Mittwoch, 21. Mai 2014

Wir fordern die sofortige Freilassung von Dr. Saibaba der von der Polizei in Mharashtra entführt wurde!

G.N Saibaba der am 9. Mai 2014 von Staatssicherheitskräften entführt wurde, ist ein angesehener und anerkannter Aktivist sowie Intellektueller, der für seinen Kampf gegen das imperialistische-kapitalistische System und deren Vertreter in Indien bekannt ist. Er hat viele Aufgaben übernommen und eine wichtige Rolle in den Massenkämpfen von Kaschmir bis Tamil Nadu und Nagaland, sowie den Kämpfen der ethnischen Minderheiten der Adivasis und Daliten gespielt. Dr. GN Saibaba wurde am 9. Mai 2014 von der Zivilpolizei aus Mharashtra entführt, nachdem er vom Daulat Ram College auf dem Weg nach Hause war. Dr. Saibaba ist behindert und sitzt im Rollstuhl. Zeugen haben berichtet das ihm die Augen verbunden und er in ein Auto gezerrt wurde. Das Leben von Dr. Saibaba, der von Kontraeinheiten entführt wurde, ist in Gefahr. Nach seiner geheimen Entführung innerhalb des Universität Geländes, wurde Dr. Saibaba mit einem Flugzeug nach Gadchiroli in Mahrashtra gebracht. Keine seiner Familienangehörigen wurden informiert. Er war in der Lage zu telefonieren und konnte seine Familie informieren und ihnen sagen wo er sich befindet. Das war das letzte Mal das man von ihm eine Nachricht erhielt. Seine Entführung ist Teil einer Intrige, die schon seit längerer Zeit gegen ihn im Gange ist. Saibaba ist unter permanenter Repression seitens des Staates und der Polizei. Schon zuvor hatte man versucht ihn zu entführen, doch dieser Versuch ist fehlgeschlagen. Sein Haus wurde mehrmals durchsucht. Die letzten Razzien fanden am 12.September 2013 sowie am 7. Januar 2014 statt. Dazu kommt ein gegen in verhängter Hausarrest. Entführungen, Hausdurchsuchungen und Drohungen sind Werkzeuge der Repression die von den herrschenden Klassen weltweit gegen die Opposition benutzt werden. Hierbei kennt das System vor allem im Kampf gegen revolutionäre und demokratische Kräfte keine Grenzen. Die Entführung von Dr. Saibaba ist ohne Frage eine Direktive gegen den Kampf der Völker um sie zu unterdrücken. Die indische herrschende Klasse hat eine lange Geschichte von Repression um ihre Interessen zu wahren. Es wurden viele Vertreter die an der Front des Kampfes waren ermordet, entführt und verhaftet. Diese Welle der Repression stieg vor allem während der „Operation Green Hunt". Die Revolutionäre Demokratische Front (RDF), dessen Sekretär Saibaba ist, hat zur Entführung Stellung bezogen und ruft zur internationalen Solidarität und Protesten auf, welche die sofortige Freilassung von Saibaba zum Ziel haben. ATIK protestiert gegen die Entführung von Saibaba und ruft alle demokratischen, revolutionären und progressiven Kräfte und Individuen dazu auf gegen diese Repression zu protestieren und Faxe an das indische Außenministerium zu schicken und Kundgebungen vor den indischen Generalkonsulaten zu mobilisieren. Indisches Außenministerium: Minister Salman Khurshid Eam@mea.gov.in Sofortige Freilassung von Dr. Saibaba! Hoch die Internationale Solidarität! ATIK- Internationales Koordinations Komitee

Keine Kommentare:

Kommentar posten