Dienstag, 29. August 2017

[AGF-Info] 3. Rundbrief der Kampagne KRIEG BEGINNT HIER 2017 - zum Antikriegstag 1.9. und zu unserer Kritik an...








3. Rundbrief der Kampagne KRIEG BEGINNT HIER   30.8.2017 (im Anhang als pdf)

Liebe Friedensinteressierte,
 
die diesjährige Kampagne KRIEG BEGINNT HIER hat ihre letzten drei Veranstaltungen für 2017 zum Antikriegstag 1. September in Saarbrücken, Kaiserslautern und Mainz. (In Trier wird um 18h gegen die AfD-Auftritt vor der Porta demonstriert „Kein Raum für Rassismus!“)
Details s.u. - wir hoffen Ihr seid dabei!

Der letzte Höhepunkt der Kampagne war der GelöbniX-Protest gegen das öffentliche Gelöbnis in Trier, Fotos und Berichte auf der Webseite bzw. Facebook, ebenso zum Protest gegen das Bundeswehrgelöbnis am 23.8. in Saarlouis und zu den Aktionen gegen die Atomwaffen in Büchel/ Eifel bis 9.8. an denen sich die Kampagnengruppen immer wieder beteiligten.
Wie es weitergeht, werden wir in Ruhe besprechen, nachdem wir unsere diesjährigen Aktivitäten ausgewertet haben (inklusive eurem Feedback!). Wie soll/kann unsere Kampagne, die von 9 regio­nalen Gruppen getragen und auch überregional unterstützt wird (Unterstützergruppen) weiter­gehen?

Neben der politischen Intention zu verdeutlichen, dass von hier Krieg ausgeht, dass die deutsche Landes- und Bundespolitik weltweite Kriegspolitik unterstützt und mitträgt, ist die Kampagne auch eine Alternative zur Kampagne Stopp Ramstein, die wir nach wie vor kritisch sehen, siehe Texte:

Kritische Fragen und Forderungen zur Stopp Ramstein Kampagne‘ (www.krieg-beginnt-hier.de/index.php/aktuelles/76-kritik-an-stop-ramstein-28-9-2016.html )
Warum ich Stopp Ramstein für falsch halte. Die Kampagne ist inhaltlich zu beschränkt und lockt die falschen Personen und Bündnispartner an‘ (www.krieg-beginnt-hier.de/index.php/aktuelles/77-warum-ich-die-stopp-ramstein-kampagne-f%C3%BCr-falsch-halte.html )
Und aus aktuellem Anlass auch ein Text von Indymedia dazu: ‚Warum die Stopp-Ramstein-Kampagne gefährlich und rechtsoffen ist‘: https://de.indymedia.org/node/9467

Wir freuen uns, dass das (nicht von uns erfundene) Motto ‚Krieg beginnt hier‘ an vielen Orten auf­gegriffen und genutzt und damit der lokale und regionalen Bezug unserer Kriegskritik benannt wird. Wir sind an weiterer Vernetzung interessiert und freuen uns über eure Rückmeldungen und eure Beteiligung am 1. September.

Mit freundlichen Grüßen für den Kampagnenrat KRIEG BEGINNT HIER

Pfarrer Detlev Besier - Arbeitsstelle Frieden und Umwelt Speyer / Friedensinitiative Westpfalz, Meike Capps-Schubert - Clearing Barrel GI Café/Military Counseling Network e.V., Markus Pflüger - AG Frieden Trier / DFG-VK Trier, Waltraud Andruet - Pax Christi und Friedensnetz Saar, Kalle Kress - Friedens-Aktivist Kaiserslautern, Julian Theiss Mitglied der Linksjugend ['solid] RLP und Thomas Hagenhofer – DKP Saarland und FriedensNetz Saar sowie Dr. Gernot Lennert DFG-VK Mainz



Regionale Aktionen zum Antikriegstag 1.9.2017 im Rahmen der Kampagne Krieg beginnt hier:

Mainz: 17 Uhr Kundgebung der DFG-VK Mainz, Gutenbergplatz, ab 16h Infostand & Musik www.dfg-vk-rlp.de/aktuell/antikriegstag-2017/

Saarbrücken: 18 Uhr Friedensfest vom Friedensnetz Saar mit Reden & Kulturbeiträgen „Atomwaffen verbieten – Kriege beenden – Konflikte friedlich lösen“ St. Johanner Markt www.friedenskooperative.de/sites/default/files/datei/antikriegstag-2017-in-saarbruecken-1808.pdf

Kaiserslautern: 17 Uhr Kundgebung „Nie wieder Krieg, Nie wieder Faschismus“ Philipp-Mees-Platz Bündnis aus DGB Region Westpfalz, Friedensinitiative Westpfalz, Kirchen, Parteien (Die Linke, B.90/ Die Grünen), Bündnis gegen Rechts in KL, Verein der Verfolgten des Nazi-Regimes u.a.

Aktionen in weiteren Städten: www.friedenskooperative.de/antikriegstag2017
__._,_.___

Gesendet von: Arbeitsgemeinschaft Frieden Trier





Arbeitsgemeinschaft Frieden e.V. (AGF)
Pf€ützenstraße 1, 54290 Trier
www.agf-trier.de, buero@agf-trier.de

Spendenkonto 113 746, Sparkasse Trier (BLZ 585 501 30)
IBAN: DE66 5855 0130 0000 113746 | SWIFT-BIC: TRSDE55
Spenden sind steuerabzugsfähig!

Jetzt Mitglied der AGF werden: www.agf-trier.de/content/mitgliedschaft

Den Moderator von "AGF-Info", Stefan Weinert, erreichen Sie unter AGF-Info-owner@yahoogroups.de.

Keine Kommentare:

Kommentar posten