Dienstag, 29. August 2017

Yes we kämm! Kampagne der ver.di-Jugend BESSER ABSCHNEIDEN für höhere Ausbildungsvergütungen im Friseurhandwerk



29.8.: "Das Friseurhandwerk geht baden“ – bundesweite Protestaktionen 
für höhere Ausbildungsvergütungen und deren bundesweite Angleichung

"Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) wird, zum Teil 
gemeinsam mit Auszubildenden, am kommenden Dienstag, den 29. August 
2017, in mehreren Städten öffentlichkeitswirksam gegen die schlechte 
Entlohnung und fachfremde Ausbildungsbedingungen im Friseurhandwerk 
protestieren. In bundesweit rund 20 Städten finden kreative Aktionen 
unter dem Motto „Das Friseurhandwerk geht baden“ an zentralen Orten 
für höhere, bundesweit angeglichene Ausbildungsvergütungen für die 
rund 23.000 angehenden Friseure statt. Die Branche ist aufgrund der 
schlechten Bedingungen durch Nachwuchsmangel gekennzeichnet. Die 
Aktion ist Teil der bundesweiten Tarifkampagne „Besser abschneiden“, 
die ver.di gestartet hat (...) Im Zuge der Kampagne haben sich über 
1.800 Auszubildende der Gewerkschaft angeschlossen..." 
ver.di-Pressemitteilung vom 25. August 2017 mit Kontaktangaben zu 
Marvin Reschinsky als Ansprechpartner für bundesweite Fragen und 
weiteren Infos
http://www.verdi.de/presse/pressemitteilungen/++co++d8075b46-8975-11e7-bfd3-525400b665de

Keine Kommentare:

Kommentar posten