Freitag, 15. Juli 2016

Gegen die Fusion von Bayer: Der Kampf für eine gentechnikfreie Landwirtschaft muss verstärkt werden



"Aktuelle Ereignisse und Aspekte zur Gentechnik in Landwirtschaft und 
bei Lebensmitteln standen im Mittelpunkt einer Pressekonferenz, die am 
27. Juni in Berlin gemeinsam von NABU, Navdanya International, dem 
weltweiten Dachverband für biologischen Landbau IFOAM - Organics 
International und der Coordination gegen BAYER-Gefahren (CBG) 
veranstaltet wurde. (...) Alarmierender Anlass für die Pressekonferenz 
ist die geplante Fusion von Bayer und Monsanto, die der neue 
Geschäftsführer von CBG, Antonius Michelmann, u.a. wie folgt 
kommentierte: "Eine Fusion von Bayer und Monsanto würde eine neue 
Dimension der Monopolisierung des Nahrungsmittelsektors im globalen 
Maßstab bedeuten, mit all den negativen Auswirkungen auf Millionen von 
Kleinbauern und -bäuerinnen, die Ernährungssouveränität, die 
Gesundheit der Menschen und auf die Natur. Statt die Ernährung der 
Menschheit mit Gift und Genen auf kurzfristigen Profit auszurichten, 
brauchen wir eine Landwirtschaft, welche die Lebensgrundlagen der 
Menschheit für kommende Generationen pflegt und erhält."..." 
Gemeinsame Presseerklärung von NABU, CBG, Navdanya International und 
IFOAM vom 27. Juni 2016 bei NABU ad-hoc-news
http://www.ad-hoc-news.de/gegen-die-fusion-von-bayer-und-monsanto--/de/News/50171977

Keine Kommentare:

Kommentar posten