Montag, 26. Februar 2018

[Protest am 16.2.18 in Emden] Gegen Leiharbeit, Werkverträge und prekäre Arbeit bei VW im Emden und weltweit! Für die Übernahme aller  Leiharbeiter bei VW! Freiheit für den Kollegen Fu Tianbo



"Ein Bündnis von Initiativen ruft Beschäftigte von Volkswagen und 
Autovision sowie weitere Unterstützer zum Protest am 16.2.2016 in 
Emden auf. Der Protest wendet sich gegen prekäre Arbeitsverhältnisse 
bei VW und gegen die Unterdrückung von Arbeitern, die sich gegen die 
Unternehmenspolitik zur Wehr setzen – in Deutschland und in China. Im 
VW-Konzern findet das Wachstum von Produktion, Umsatz und Profit auf 
Kosten der Arbeiter statt. Es gibt eine vielfältige Spaltung der 
Belegschaften durch Outsourcing, Zeitverträge, Leiharbeit, 
Werkverträge und andere prekäre Beschäftigungsformen. Einerseits 
werden immer wieder Sonderschichten eingefordert, andererseits 
entledigt man sich regelmäßig großer Teile der Belegschaft, bevor 
ihnen die rechtlich zustehenden besseren Arbeitsbedingungen gewährt 
werden. Leiharbeiter werden in ihren Einsätzen zwischen verschiedenen 
Werken verschoben. Dem liegt eine weltweite Konzernstrategie der 
Prekarisierung zugrunde. (...) Die anstehenden Betriebsratswahlen sind 
ein gutes Mittel, endlich zu einer echten Beschäftigtenvertretung zu 
kommen. Schluss mit dem Co-Management! Eine Arbeitnehmervertretung 
soll sich nicht den Kopf der Firmenleitung zerbrechen, sondern die 
Interessen der Beschäftigten vertreten, und zwar aller. Dazu gehören 
auch die mit prekären Arbeitsverträgen und die Outgesourcten, selbst 
wenn sie formal nicht von VW angestellt sind. Nutzt die 
Betriebsratswahl, um einen Kurswechsel in der Betriebsratspolitik zu 
bewirken..." Flugblatt zur Protestkundgebung vor dem VW Werk in Emden 
(pdf) (ab 14 Uhr zum Schichtwechsel am Kreisel am Haupttor / ab 15 Uhr 
in der Fußgängerzone, Lange Straße) von Forum Arbeitswelten China - 
Deutschland, Interessengemeinschaft der Leiharbeiter IGL und der 
Leihkeule
http://www.labournet.de/wp-content/uploads/2018/02/emden160218.pdf

Siehe für Hintergründe den Beitrag dazu
http://www.labournet.de/?p=128029

Keine Kommentare:

Kommentar posten