Montag, 26. Februar 2018

27.02.2018 - Dokumentarfilm. Aktivismus und Straflosigkeit in Mexiko.


19.30 Uhr Einlass und VoKü, 20:00 Uhr Filmbeginn
Linkes Zentrum „Hinterhof“, Corneliusstr. 108, Düsseldorf

Film auf Spanisch mit englischen Untertiteln

Eintritt frei
In Anwesenheit des Regisseurs L. Bonleux

Der französische Filmemacher Ludovic Bonleux hat bereits zahlreiche Filme über die Lebensumstände im mexikanischen Bundesstaat Guerrero gedreht. In seiner neuesten Dokumentation begleitet er drei Menschen, die sich entschlossen haben, sich zu organisieren und gegen den Zustand von Straflosigkeit und Gewalt Widerstand zu leisten, der sie beständig umgibt: Coni, eine Frau in der eigenorganisierten Gemeindepolizei, die gegen die schlechte Regierung sowie am Drogenhandel beteiligte Gangs kämpft. Mario, einen jungen Mann auf der Suche nach seinem verschwundenen Bruder, und Juan, einen Lehrer in einer ländlichen Region. Sie sprechen über ihre Überzeugungen, ihre Ängste und Zweifel. Ihre Geschichten werden in den Kontext des Chaos gesetzt, das sich in Folge des Verschwindens der 43 Studenten der Escuela de Maestros in Ayotzinapa ergeben hat.
Die dokumentarischen Werke Bonleux‘, der ebenfalls Fotograf und Produzent ist, wurden bereits auf der ganzen Welt bei zahlreichen Filmfestivals gezeigt.
Eine Veranstaltung von ¡Alerta! – Lateinamerika Gruppe Düsseldorf

Solidarische Grüße
-- 
¡Alerta! – Lateinamerika Gruppe Düsseldorf
alerta@posteo.de
http://alertaduesseldorf.org
www.facebook.com/alertaduesseldorf
_______________________________________________
Chiapas98 Mailingliste
JPBerlin - Mailbox und Politischer Provider
Chiapas98@listi.jpberlin.de
https://listi.jpberlin.de/mailman/listinfo/chiapas98

Keine Kommentare:

Kommentar posten