Donnerstag, 20. August 2015

Russische Kommunisten helfen dem Donbass

Die Kommunisten der Russischen Föderation erweisen den Menschen im Donbass auf vielfältige Weise Solidarität. Hier eine Meldung von Kprf.ru zum neuesten Hilfskonvoi mit Versorgungsgütern: Der erste stellvertretende Vorsitzende des Zentralrats der Union Kommunistischer Parteien – KPdSU, der erste stellvertretende Vorsitzende des Komitees der Staatsduma zu Angelegenheiten der Union Unabhängiger Staaten, der eurasischen Integration und der Verbindung mit Landsleuten, der Leiter des Stabs der KPRF für humanitäre Hilfe für die DVR und LVR Kasbek Kuzukowitsch Tajsajew erzählte von der Abfahrt des 40. Konvois der KPRF für die Einwohner Noworossijas. „Der 40. humanitäre Konvoi, der von den Kommunisten des Moskauer Oblast und Moskaus zusammengestellt wurde, besteht aus drei 20-Tonnen-Lastwagen und wurde am 18. August nach Noworossija geschickt. Auf dem Weg kommen Güter aus den Regionen Zentralrusslands hinzu: Tula, Woronesh, Kursk, Orel, Saratow. Ein großer Teil der humanitären Lieferung wurde von den Kommunisten des Nordkaukasus zusammengebracht….. Der Stab der KPRF zur Leistung humanitärer Hilfe an die DVR und die LVR hat mit der Leistung konkreter Hilfe zum Wiederaufbau von Schulen in Noworossiaja anlässlich des Tages des Wissens am 1. September begonnen. Die Parteiorganisation der Republik Karatschajewo-Tscherkessija hat beispielsweise 20 Tonnen Baumaterial für den Wiederaufbau der Schulen im Telmanowo-Bezirk der DVR vorbereitet. …. Besonders wichtig erscheinen mir die Vereinbarungen zwischen der KPRF und der Kommunistischen Partei der DVR, zwischen dem Stab der KPRF zur Leistungen humanitärer Hilfe für Noworossija und den inneren Truppen der DVR sowie zwischen der KPRF und der Brigade „Prisrak“ der LVR. Es ist vorgesehen, dass die oben genannten Vertreter Noworossijas die grundlegenden Strukturen für die Annahme und Verteilung der humanitären Hilfe sind. Die Wichtigkeit dieser Vereinbarungen liegt darin, dass die Verteilung der eingehenden Güter von einigen staatlichen gesellschaftspolitischen Strukturen organisiert wird unter strenger Kontrolle der Kommunisten der DVR und der LVR, was im weiteren die Verteilung der humanitären Hilfe so weit wie möglich transparent macht und jegliche Verluste und organisatorische Probleme bei der Durchführung der Aufgaben ausschließt, die das Präsidium des ZK der KPRF dem Stab zur Leistung von humanitärer Hilfe an die DVR und LVR gestellt hat.“ Alternative Presseschau Die Alternative Presseschau kommuniziert täglich neue Informationen zur Lage in Noworossija, die aus den bürgerlichen Medien nicht zu erhalten sind.

Keine Kommentare:

Kommentar posten