Donnerstag, 28. Mai 2015

Unesco fordert Schutz für Journalisten in Mexiko

Salzburger Nachrichten v. 13.5.2015 Nach der Ermordung des Radiojournalisten Armando Saldaña Morales hat die Unesco Mexiko zu einem besseren Schutz von Medienvertretern aufgerufen. "Verbrechen gegen Journalisten betreffen die gesamte Gesellschaft und schränken uns darin ein, unsere Entscheidungen als Bürger gut informiert zu treffen", hieß es in einer am Dienstag veröffentlichten Mitteilung der Weltkulturorganisation. Die Leiche von Saldaña Morales war am 4. Mai mit Schusswunden und Folterspuren im südmexikanischen Bundesstaat Oaxaca gefunden worden. Nach Angaben des Komitees zum Schutz von Journalisten (CPJ) sind in Mexiko seit 2007 mehr als 50 Journalisten verschwunden oder getötet worden. Das Land ist für Medienvertreter demnach eines der gefährlichsten weltweit. URL: http://www.salzburg.com/nachrichten/medien/sn/artikel/unesco-fordert-schutz-fuer-journalisten-in-mexiko-149715/ _______________________________________________ Chiapas98 Mailingliste JPBerlin - Mailbox und Politischer Provider Chiapas98@listi.jpberlin.de https://listi.jpberlin.de/mailman/listinfo/chiapas98

Keine Kommentare:

Kommentar posten