Sonntag, 6. März 2016

Die Sachsentour- Wie gesellschaftsfähig ist die rassistische Ideologie der AfD?

Diskussion / Vortrag
Mit Andreas Kemper (Autor)
Mittwoch, 23.03.2016 | 19:00 Uhr
"Wir AG", Dresden
Martin-Luther-Straße 21
01099 Dresden


Bild: strassenstriche.net/flickr.com (CC-BY-NC-2.0)
Im Rahmen der Internationale Wochen gegen Rassismus
Eine gemeinsame Veranstaltung des WIR e.V., des Europabüro MdEP Dr. Cornelia Ernst und der RLS Sachsen
Die Demonstrationen in Dresden und Erfurt gehen auch in diesem Jahr unvermindert weiter. Rassistisches Gedankengut ist scheinbar wieder gesellschaftsfähig. Der Autor Andreas Kemper beschäftigt sich schon länger mit der AfD und insbesondere auch mit dem Initiator der Erfurter Demonstrationen Björn Höcke (Vorsitzender der AfD Thüringen). Andreas Kemper wird sich am Beispiel Höckes mit den rassistischen bzw. faschistischen Ideologien des rechten Flügels der AfD auseinandersetzen. Mit dem Austritt Bernd Luckes konnte der rechte Flügel immer mehr Bedeutung gewinnen. Dabei haben auch das Auftreten und die Aussagen Frauke Petrys (Bundessprecherin der AfD und Vorsitzende der AfD Sachsen) einen großen Einfluss, der in der Veranstaltung auch näher beleuchtet werden soll.

Kontakt

RLS Sachsen
Harkortstraße 10
04107 Leipzig
Telefon: 0341 9608531
Fax: 0341 2125877
E-Mail: info[at]rosalux-sachsen.de

Keine Kommentare:

Kommentar posten