Sonntag, 21. Juli 2013

Ver.di Kollegen als Zeugen gegen die faschistische Gewalttäter

Saarlouis (Pressemitteilung), 20.07.13: Der Landesbezirk Saar der Gewerkschaft ver.di informiert, dass am Donnerstag den 31.07.2013 um 13:30 in Saarlouis erneut Gewerkschaftskollegen/innen vor Gericht gegen Neonazis aussagen. Dieses Mal geht es um (schwere) Körperverletzung. Der Angeklagte Marcus Großmann (NPD- und Kammeradschaftsfunktionär) hat Gewerkschaftskollegen/innen mit einem Pulverfeuerlöscher eingenebelt und mit einem Regenschirm geschlagen. Dies zog sogar Krankenhausaufenthalte mit sich. Das Ganze geschah im Rahmen der NPD Tour (letztes Jahr im Juli) in Saarlouis. Beim letzten Verfahren gegen Detlef Appel haben sich die Kollegen/innen sehr über die Unterstützung gefreut, auch wenn das Verfahren eingestellt wurde. Wir hoffen dass es dieses Mal etwas anders läuft und es zu einem Urteil kommt. Die Anwesenheit unserer Kollegen/innen im Gerichtssaal hat den Zeugen/innen ein Gefühl von Unterstützung und Sicherheit gegeben. Es wäre schön wenn wir es dieses Mal wieder schaffen könnten den Saal mit unseren Leuten zu füllen. Also: Wer Zeit hat einfach vorbei kommen, die Gerichtsverhandlung besuchen und Solidarität zeigen! Zwei kurze Anmerkungen: Es ist sinnvoll aus Platzgründen schon um 13 Uhr oder etwas früher im Gericht aufzutauchen. Aus Gründen der Sicherheit sollte niemand alleine zum Gericht gehen. Das Gericht tagt am (Prälat-Subtil-Ring 10, Saal 200)

Keine Kommentare:

Kommentar posten