Sonntag, 21. Juli 2013

ALLE ARBEITER SIND KLASSENBRÜDER

Aufruf des Weltgewerkschaftsbundes (WGB) bzgl. Lage in Ägypten übersetzt von Jens-Torsten Bohlke Athen, 7. Juli 2013, Website des WGB.- Die jüngsten Entwicklungen in Ägypten bestätigen die Positionen, die Prinzipien und die Werte der klassenbewussten Gewerkschaftsbewegung, die durch ihre langjährige Erfahrung aus der Geschichte weiß, dass die Arbeiter und die armen Bauern nicht den reformistischen Illusionen und den Illusionen über das sogenannte „bessere Verwalten“ des Kapitalismus auf den Leim gehen sollten. - Das unter Zwang Vorherrschende im sogenannten „arabischen Frühling“ fußte auf der gegen das Volk gerichteten Politik von Mubarak. Die Ergebnisse waren Armut, Arbeitslosigkeit und Löhne von 2 Dollars pro Arbeitstag. Millionen armer Menschen leben nur von lächerlich niedrigen Almosen. - Der Grund für die Massenbewegung der ägyptischen Arbeiterklasse und des gesamten ägyptischen Volkes kann in den schwerwiegenden ungelösten gesellschaftlichen Problemen gefunden werden. Die alten und die neuen Verwalter des ägyptischen Kapitalismus erscheinen stets als Retter. Aber das Leben überführt sie. Die Lage der Volksmassen wird immer schlechter. - Die Lage in Ägypten, in Nordafrika und im Mittleren Osten wird derzeit immer komplizierter wegen dem Konkurrenzkampf zwischen den imperialistischen Mächten um das Ausplündern der Bodenschätze und die Beherrschung der Energieträger-Transportwege. Eines der ständigen Ziele des Kapitals ist das Stehlen des Reichtums der Länder. - Die Schwächung der Länder des Mittleren Ostens, das Ausplündern ihrer Bodenschätze, die großen Migrationsströme, der Exodus ihrer Bewohner, die Zerstörung ihrer Infrastruktur – all dies dient derzeit Israel und der Strategie der USA und der NATO für den sogenannten „Neuen Mittleren Osten“. - Heute werden in Ägypten die Widersprüche zwischen den bürgerlichen Kräften immer zugespitzter. Das sind Widersprüche innerhalb der Bourgeoisie. Das sind Widersprüche innerhalb der kapitalistischen Gesellschaftsordnung. Und die Armee ergriff Partei für die in diesem Moment scheinbar einen säkularen Kapitalismus unterstützende Kräfte. Die klassenbewusste Arbeiterbewegung ist gegen die Einmischung des Militärs in die politischen Auseinandersetzungen. Das Ergebnis dieser komplizierten und komplexen Situation besteht darin, dass die Arbeiter auf den Straßen Kairos, Alexandrias und andernorts die Arbeiter verprügeln, dass dort die Arbeiter die Arbeiter wegen religiöser Glaubensrichtungen und religiösen politischen Parteien töten. Der WGB richtet einen offenen Aufruf an die gesamte ägyptische Arbeiterklasse und sagt allen: Genossen Arbeiter, wir alle sind Brüder und Schwestern. Wir sind Brüder und Schwestern derselben Klasse. Ungeachtet von Religion, Glauben oder Stamm vereint euch und kämpft als eine gesellschaftliche Klasse gemeinsam mit den armen Bauern, der Jugend, den Frauen, dem Volk! Euer Land ist ein reiches Land und kann euch eine würdige Gegenwart und eine bessere Zukunft bieten. Traut nicht den euch von den USA und der EU geschickten Rettern! Es gibt nur die eine Lösung: Beansprucht die Macht für eure eigenen Interessen! Damit ihr selbst die Herren eures Platzes seid, und um der Ausbeutung ein Ende zu machen. Dies wird der wahre Frühling und die wahre Revolution sein. Der WGB steht an eurer Seite. DAS SEKRETARIAT DES WELTGEWERKSCHAFTSBUNDES (WGB) Quelle: http://www.wftucentral.org/?p=6594&language=en

Keine Kommentare:

Kommentar posten