Samstag, 17. Dezember 2016

Solidaritätsaufruf



"Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Freunde, wie Ihr sicherlich 
schon erfahren habt, plant der US-amerikanische Honeywell-Konzern das 
Werk in Maintal zu schließen. Der Betriebsrat und die Belegschaft 
wollen sich das - zusammen mit ihrer Gewerkschaft IG Metall - nicht 
gefallen lassen.
Aus diesem Grund möchte ich Euch bitten, mit den Kolleginnen und 
Kollegen bei Honeywell in Maintal Solidarität zu üben. Das kann und 
sollte man sowohl als Gremium, aber auch als Einzelperson machen. Denn 
Solidarität ist in dieser Situation generell notwendig.
Die Schreiben schickt bitte an: hans.kortenhoeven@honeywell.com
Eine Kopie bitte an die IG Metall Hanau-Fulda: hanau-fulda@igmetall.de
und auch an mich: klaus-seibert@gmx.net
Ich habe auch einen Verteiler eingerichtet, um interessierte 
Kolleginnen und Kollegen auf dem Laufenden zu halten. Wer da mit dabei 
sein möchte, bitte ich um eine kurze Rückmeldung.
Mit kollegialen Grüßen, Klaus Seibert (Mitglied im Kreisvorstand des 
DGB Main-Kinzig, ehem. stellvertr. Betriebsratsvorsitzender bei 
Honeywell in Maintal)"

Keine Kommentare:

Kommentar posten