Samstag, 17. Dezember 2016

Heraus zum Schwarzen FREITAG, 13. Januar: MEDIAN, Waterland + DRV

das Kölner Büro der aktion./.arbeitsunrecht ruft für Freitag, den 13.01.2017, bundesweit zu Protesten gegen Privatisierung in der Reha, Tarifflucht und Unionbusting auf.
Jeder Beschäftigte kann krank werden und eines Tages auf qualitiv hochwertige Rehabilitations-Angebote angewiesen sein. Deshalb geht die Privatisierung der Reha, die in Deutschland derzeit durch den Konzern MEDIAN-Kliniken GmbH und den Hedge Fonds WATERLAND voran getrieben wird, uns alle an. Es braucht gerade in der Reha Personal, das ruhig und angstfrei arbeiten kann.
GESUNDHEIT IST KEINE WARE | REHA IST KEIN SPEKULATIONSOBJEKT!
Wir rufen am FREITAG, den 13. Januar 2017 zu Aktionen rund um MEDIAN-Kliniken auf, sowie zu Protesten gegen den Investmentfonds WATERLAND und die Union Busting-Kanzlei BEITEN BURKHARDT.
Ferner bitten wir kritische Bürger_innen, soziale Aktivisten und Gewerkschafter_innen, Büros der DEUTSCHEN RENTENVERSICHERUNG (DRV) zu besuchen. Die DRV zahlt die Profite, welche aggressive Manager auf dem Rücken der Belegschaft erwirtschaften. Wir sind derzeit dabei, Flugblätter und einen Gesprächsleitfaden für diesen Anlass zu erstellen.
Mögliche Aktionsorte neben den Median-Häusern sind:
  • Median-Zentrale in Berlin
  • Waterland-Büros in Düsseldorf und München  
  • Service-Büros der Deutschen Rentenversicherung in ganz Deutschland
  • Büros der Wirtschaftskanzlei Beiten Burkhardt in München, Frankfurt, Berlin, Düsseldorf.

Was kannst Du tun?

  • Wir rufen ALLE kritischen Betriebsräte auf, den 13. Januar 2017 für eine aktive Mittagspause zu nutzen.
  • Solidarische Beschäftigte sind dazu aufgefordert, sich am 13.01.2017 in großen Anzahl zu Beratungsgesprächen bei ihren Betriebsräten einzufinden. Bei diesem Anlass könntet ihr z.B. Solidaritätsadressen mit den MEDIAN-Betriebsräten in Bad Oeynhausen und Bad Camberg verfassen und unterschreiben, die mit bösartigen Methoden zermürbt werden sollen.
  • Wer rund um Median-Häuser Aktion durchführen möchte, setzt sich bitte mit uns in Verbindung. Wir werden entsprechendes Aktionsmaterial zur Verfügung stellen.
Detaillierte Infos und eine Übersichtskarte finden sich hier: https://aktion.arbeitsunrecht.de/de/freitag13/Januar2017/median

Vampire in Düsseldorf

Die aktion./.arbeitsunrecht | Sektion Rheinland ruft für den Schwarzen Freitag, 13. Januar 2017, um 13.13 Uhr zu einer Blutsauger-Demo in Düsseldorf, direkt am Büro des Hedge-Fonds Waterland, Neuer Zollhof 1, auf.  Wir bitten euch, dem Anlass und dem rheinischen Gemüt entsprechend, in Vampir-Kostümen zu kommen und Exorzismus-Utensilien wie Knoblauch, Weihwasser, Spiegel, Kruzifixe etc. mitzubringen.
Wo und wie möchtest Du aktiv werden?
Wir würden uns freuen, wenn Du Dich am Schwarzen Freitag beteiligst!
Mit solidarischen Grüßen,
Jessica Reisner | Büro Köln
PS:
Wir erarbeiten momentan diverse Aktionsmaterialien, die wir bei Bedarf gern zur Verfügung stellen. Für Nachfragen und Beratung stehen wir jederzeit gerne zur Verfügung: mobil 0160.93233756

Über uns: https://aktion.arbeitsunrecht.de/
Spenden: https://aktion.arbeitsunrecht.de/spenden/
Mitglied werden: https://aktion.arbeitsunrecht.de/mitglied-werden/
Newsletter abonnieren: https://aktion.arbeitsunrecht.de/newsletter/
aktion./.arbeitsunrecht e.V.
Glasstr. 7
50823 Köln
Deutschland

Keine Kommentare:

Kommentar posten