Dienstag, 2. Mai 2017

Österreich: 30. April, Tag der Arbeitslosenindustrie: Das Geschäft mit den Entrechteten boomt!



"„Auch das ist Arbeit“ ist das heurige Motto der boomenden 
Kursindustrie und Nutznießer des „zweiten Arbeitsmarktes“, die mit 
unermüdlichen Anstrengungen im Auftrag der Regierung das potemkinsche 
Dorf der „aktiven Arbeitsmarktpolitik“ aufrecht erhalten. Menschen in 
sinnlosen Zwangsmaßnahmen nieder zu halten und sich selbst als 
WohltäterIn darstellen, auch das erfordert viel Energie und 
Kreativität. Was müssen die unermüdlichen SklaventreiberInnen nicht 
alles an Vermittlungshindernissen wie angeblich fehlende 
Arbeitstugenden oder fehlende Zeitstruktur und Einordnungsfähigkeit 
den zu Behelfenden aufdrücken, um ihre im Grunde sinnlosen Jobs zu 
rechtfertigen. Erwachsene Menschen bevormunden, Berichte schreiben und 
illegal Daten ans AMS übermitteln. Der Arbeitsfetischismus muss mit 
allen Mitteln aufrecht erhalten werden! (...) AMS Aktive Arbeitslose 
unterstützen daher die PR-Aktion des Dachverbandes „arbeitplus“ und 
rufen die glücklichen Sklaven auf, ihren Sklaventreibern zu huldigen 
und stellen Sujets zur Verfügung, die auf facebook und twitter mit dem 
Hashtag #auchdasistarbeit gepostet werden können: „Auch das ist 
Arbeit: Sinnlose AMS-Kurse und gemeinnützige Zwangsarbeit überstehen“ 
oder „Auch das ist Arbeit: Menschen in AMS-Zwangsmaßnahmen 
schikanieren“..." Meldung vom 26.4.2017 von und bei Aktive Arbeitslose
http://www.aktive-arbeitslose.at/aktionen/30_april_tag_der_arbeitslosenindustrie_das_geschaeft_mit_den_entrechteten_boomt.html

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen