Dienstag, 23. Mai 2017

NATO-Gipfel am 24./25. Mai 2017 in Brüssel: Menschen zuerst, nein zum Krieg!



"Der diesjährige NATO Gipfel wird der erste des US-Präsidenten Donald 
Trump sein. Er findet im Brüssel in dem neuen Hauptquartier der NATO 
statt. Brüssel ist nicht nur Sitz der NATO sondern auch der EU – zwei 
Institutionen die militärisch eng zusammenarbeiten. Die NATO und ihre 
Mitgliedsstaaten beteiligen sich an illegalen Kriegen und 
Militärinterventionen, von Jugoslawien über Afghanistan, Libyen, Irak, 
Syrien, im Mittelmeer und bis hin zum Indischen Ozean. NATO 
beschleunigt die Rüstungsspirale und Militarisierung und steuert somit 
im großen Ausmaß zu einer internationalen Instabilität bei. NATO 
bekennt sich weiterhin zu der größten Bedrohung der Menschheit: den 
Atomwaffen. Von Gipfel zu Gipfel vertieft und erweitert die NATO ihre 
Politik des Krieges und der Dominanz. Die Welt zeigt uns die 
Konsequenzen: Ganze Länder sind verwüstet; Millionen auf der Flucht 
erleiden schreckliche Qualen und sogar den Tod; immer mehr 
Umweltkatastrophen passieren; der gewalttätige Extremismus und 
Terrorismus nimmt zu ebenso wie  militärische Spannung und 
Konfrontation; es besteht die Gefahr der  Atomwaffenweiterverbreitung 
und das Risiko eines Atomkrieges steigt. Als Reaktion auf diese 
grausamen Konsequenzen ersinnt die NATO noch mehr Militarismus und 
Krieg..." Aufruf zu internationalen Aktionen gegen den NATO-Gipfel in 
Brüssel im Mai 2017 : Am 24.05. findet eine internationale 
Demonstration mit sicher tausenden von Teilnehmerinnen und Teilnehmern 
in Brüssel statt. Am 25.05. veranstaltet die belgische 
Friedensbewegung und das Bündnis No to War – No to NATO sowie weitere 
Organisationen einen Gegengipfel
http://www.no-to-nato.org/2017/03/aufruf-zu-internationalen-aktionen-gegen-den-nato-gipfel-in-brussel-im-mai-2017menschen-zuerst-nicht-krieg/

Keine Kommentare:

Kommentar posten