Montag, 30. April 2018

Lasst unsere Leute wissen, dass die Roten da sind!

Diese Woche wurde auf Maoistdazibao angekündigt, dass die dritte Ausgabe der Roten Post erschienen ist. Im folgenden Dokumenterien wir das dort erschienene Vorwort. Bisher keine Rote Post in der Hand gehabt? Wer die Zeitung haben will, Kritik oder Anmerkungen hat, meldet sich am besten unter: rotepost@gmx.de. Nehmt diese Ausgabe der Roten Post in die Hand und tragt sie weiter. Verbreitet sie. Lasst unsere Leute wissen, dass die Roten da sind!

Vorwort der dritten Ausgabe der ROTEN POST:
Liebe LeserInnen,
Vor uns steht eine sehr intensive Periode. Der Aufruf der Genossen des Revolutionären Aufbau zu einem bundesweiten Aktionstag zur Unterstützung des Volkskrieges in Indien, mit dem Ruf zur Unterstützung des Kampfes der politischen Gefangenen in Indien, ist eine sehr wichtige Sache. Es zeigt, wie sich die revolutionäre Bewegung in diesem Land verbindet mit dem Kampf der „Verdammten dieser Erde“. Nicht, um sich mit fremden Federn zu schmücken, sondern um Aktionen durchzuführen, die einen tatsächlichen Widerhall haben in der öffentlichen Meinung in Indien selbst.
Dann haben wir auch den Ersten Mai vor uns. Ein Erster Mai, der vor allem im Zeichen der 200 Jahrfeier der Geburt von Karl Marx stattfindet. In der BRD und auf der Welt werden die Kommunisten diese Kampagne entfalten. Sie werden es tun als eine Kampagne. Und das ist ein großartiges Ding.
Die Kommunisten überwinden mit festen Schritten die Zerstreuung der internationalen kommunistischen Bewegung und agieren immer mehr als eine Faust. Für uns hier in der BRD wird in diesem Sinne der Erste Mai auch ein Zeichen sein. Auf der einen Seite diejenigen, die auf ihr „unabhängiges Königreich“ bestehen, das heißt, das Zirkelwesen verewigen wollen, und auf der anderen Seite diejenigen, die das Rote wollen. Diejenigen, die die Vorhut der Klasse sein wollen. Diejenigen, die die Rekonstitution der Kommunistischen Partei in diesem Land wollen.
Die Aktivitäten im Mai sind nur ein Vorbote dessen, was im Juni kommen wird. Im Juni wird auf „deutschem Boden“ eine internationale Feier stattfinden, an der Genossen der ganzen Welt teilnehmen werden. Es wird eine Feier sein, die zeigen wird, wie die Kommunisten als eines stehen. Sie wird in der Tat beweisen, dass trotz Hexenjagd der Reaktion, trotz der untergrabenden, schwarzen Rolle des Opportunismus und Revisionismus, vor allem durch die Spitzel des rechten Liquidatorentums, noch einmal gezeigt wird, dass die Kommunisten in Formierung wissen, die rote Fahne hochzuhalten. Als eine Herausforderung und Kampfansage gegen die Ausbeuter und Unterdrücker.
Nehmt diese Ausgabe der Roten Post in die Hand und tragt sie weiter. Verbreitet sie. Lasst unsere Leute wissen, dass die Roten da sind.
Heraus zum Ersten Mai!
Entfalten wir mit all unserer Kraft die Kampagne zur Feier der 200 Jahre des Geburtstages unseres Gründers Karl Marx!
Proletarier aller Länder, vereinigt euch!

Keine Kommentare:

Kommentar posten