Donnerstag, 12. Juli 2018

200 Jahre: Botschaft der Maoistischen Kommunistischen Partei Italiens

 IIm folgenden Dokumentieren wir die (vorläufige) deutsche Übersetzung der Rede der maoistischen Kommunistischen Partei Italiens. Das englische Original findet sich hier.



„Proletarier aller Länder, vereinigt euch!“
Karl Marx
Liebe Genossen und Freunde,
die besten Wünsche für eure Feier!

Marx lehrt uns:
Das Ziel der Kommunisten ist klar und präzise: die Bildung des Proletariats in der Klasse, der Sturz der bürgerlichen Herrschaft, die Eroberung der politischen Macht durch das Proletariat. Die Aufgabe der Kommunisten wird durch das Manifest in einer ewigen und unverzichtbaren Form verfolgt. Sie „kämpfen für die Erreichung der unmittelbar vorliegenden Zwecke und Interessen der Arbeiterklasse, aber sie vertreten in der gegenwärtigen Bewegung zugleich die Zukunft der Bewegung.“ Sie kämpfen um „bei den Arbeitern ein möglichst klares Bewußtsein über den feindlichen Gegensatz zwischen Bourgeoisie und Proletariat herauszuarbeiten, damit die Arbeiter die gesellschaftlichen und politischen Bedingungen,[...] als ebenso viele Waffen gegen die Bourgeoisie kehren können[..]“
„Die Kommunisten unterstützen überall jede revolutionäre Bewegung gegen die bestehenden gesellschaftlichen und politischen Zustände“ und „In allen diesen Bewegungen heben sie die Eigentumsfrage [..] als die Grundfrage der Bewegung hervor. “
„Die Kommunisten“ - lehren uns Marx und Engels heute mehr als je zuvor - „verschmähen es, ihre Ansichten und Absichten zu verheimlichen.“ Und „Sie erklären es offen, daß ihre Zwecke nur erreicht werden können durch den gewaltsamen Umsturz aller bisherigen Gesellschaftsordnung. [...] denn „die Proletarier haben nichts zu verlieren als ihre Ketten. Sie haben eine Welt zu gewinnen.“
Der von Marx analysierte Kapitalismus, der in Lenins Entwicklung zum Imperialismus wurde, durchläuft nach wie vor eine tiefe Wirtschaftskrise und entlädt sie gegen die Proletarier und Völker der Welt.
Sie sprechen von "Erholung", aber das einzige, was wiederkehrt, ist der Wettlauf um Profit, Reichtum und Rüstung.
Für die Proletarier und die Volksmassen haben wir Arbeitslosigkeit, Prekarisierung, Ausbeutung und Sklaverei, Armut, Raub von Rohstoffen und Energieressourcen, Zerstörung der Umwelt und Territorien.
Gegen diese Situation rebellieren Proletarier und Volksmassen in imperialistischen Ländern sowie in den vom Imperialismus unterdrückten Ländern.
Auf die Rebellionen der Proletarier und der unterdrückten Völker reagieren die imperialistische Bourgeoisie und die herrschenden Klassen, die in den vom Imperialismus unterdrückten Ländern versklavt sind, mit Repression und Massakern. Staaten durchlaufen immer mehr Reaktion und Faschismus.
Proletarier und Völker leisten Widerstand und entwickeln ihre Kämpfe und Volkskriege, um die Revolution als hauptsächliche Entwicklung zu bestätigen.
Die imperialistischen Bourgeoisien und die ihnen versklavten reaktionären Staaten verschärfen die interimperialistischen Streitigkeiten, setzen kommerzielle und durch Dritte geführte Kriege frei und beleben die Tendenz zu einem neuen Weltkrieg der Spaltung.
Dem imperialistischen Krieg kann nur die Umwandlung des imperialistischen Krieges in einen revolutionären Bürgerkrieg und die Entwicklung von Volkskriegen auf internationaler Ebene entgegengesetzt werden.
Gegen den Weg der Revolution richtet sich innerhalb der Arbeiter- und Volksbewegung der Weg des Reformismus, der von Revisionisten und Sozialdemokraten verfolgte Weg, sich mit Regierungen und imperialistischen Staaten zu versöhnen und die Verwirklichung ihrer Pläne zu begünstigen.
Vor der Krise des Reformismus, der Sozialdemokratie und des Revisionismus werden neue populistische Wahlkräfte eingesetzt, die reaktionäre Demagogie einsetzen, um die Massen zu spalten und sie zum Streitwagen der herrschenden Klassen zu bringen und im Interesse der Bourgeoisie und der imperialistischen Staaten sind. Populismus treibt Faschismus und Neonazismus voran.
Kommunisten und Avantgarde-Proletarier arbeiten daran, die Rebellion der Massen in eine siegreiche Revolution der Neuen Demokratie zu verwandeln, in den vom Imperialismus unterdrückten Nationen, die auf den Sozialismus zu marschieren und in proletarischen und sozialistischen Revolutionen in imperialistischen Ländern, die zum Kommunismus marschieren. Die Kommunisten, die auf den Ideen von Marx, Lenin und Mao basieren, wenden sich an die konkrete Realität jedes Landes, bauen und entwickeln neue echte revolutionäre kommunistische Parteien, vereinte Fronten, die vom Proletariats geführt werden, aller ausgebeuteten und unterdrückten Massen, Kampftruppen und Revolutionäre und Volksarmeen.
Nur wo die Massen diese Instrumente besitzen kann ihr heroischer und großzügigen Kämpfe gewinnen.
Im Weltmaßstab sind die von den marxistisch-leninistisch-maoistischen Parteien geführten Volkskriege der entscheidende und wesentliche strategische Hinweis.
Der Volkskrieg in Indien, der direkt eine der wichtigsten Bastionen des Imperialismus und der Reaktion in der Welt betrifft, ist ein mächtiger Bezugspunkt, zusammen mit den Volkskriegen auf den Philippinen, in Peru und in der Türkei. Heute zeigen sie konkret den Weg, das System der Ausbeutung und Unterdrückung des Imperialismus und aller reaktionären Kräfte für den Aufbau einer neuen Macht und einer neuen Gesellschaft zu stürzen.
Die MLM-Kommunisten müssen sich vereinen und ihre Einheit stärken, die Reihen der internationalen kommunistischen Bewegung von revisionistischen und kapitulantischen Tendenzen befreien, ohne gleichzeitig in die Sterilität des kleinbürgerlichen Revolutionismus, des Dogmatismus zu geraten.
Der Aufbau der kommunistischen Parteien ist nur möglich im Feuer des Klassenkampfes in enger Verbindung mit den Massen als Funktion des authentischen revolutionären Kampfes für Macht.
Zum 200. Geburtstag von K.MARX erklären wir nachdrücklich:
Marxismus-Leninismus-Maoismus ist der Marxismus unserer Zeit! Die wesentliche Grundlage für die Einheit der Kommunisten auf der ganzen Welt.
„Proletarier aller Länder, vereinigt euch!" Die große von Marx gezeigte Losung, sie ist die rote Fahne des proletarischen Internationalismus, sie ist die Waffe für den Aufbau einer neuen kommunistischen Internationalen.
Es braucht eine Internationale Konferenz um nach dem Zusammenbruch der RIM eine neue internationale MLM-Organisation aufzubauen. Alle marxistisch-leninistisch-maoistischen Parteien und Organisationen müssen eingeladen werden, ein Gleichgewicht und eine Debatte müssen realisiert werden, ein Zweilinienkampf muss geführt werden, eine neue Einheit erreicht werden.
Die Zukunft des Kommunismus liegt in unseren Händen.
Maoistisch Kommunistische Partei Italien - Juni 2018

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen