Sonntag, 18. Juni 2017

Wir haben 12 KämpferInnen verloren!

Türkei/Kurdistan:
Wir haben 12 KämpferInnen verloren!
Bei einer Operation der faschistischen Staatskräfte zwischen dem 24. und 28. November 2016 in Dersim kam es zu bewaffneten Auseinandersetzungen zwischen Einheiten der Volksbefreiungsarmee (TIKKO) und den Staatskräften. Dabei gab es auf Seiten der Staatskräfte Tote und verletzte Soldaten und es sind 12 KämpferInnen der TIKKO im Kampf gefallen. „Unter der Führung unserer Partei, auf dem Weg des Volkskrieges, dem Guerillakampf, sind 12 unserer roten Sterne gefallen.“ (Erklärung der TKP/ML TIKKO Dersim Regionskommandantur)
Die 12 Gefallenen haben ihr Leben für die Interessen des Volkes gegeben. „Der Tod ist jedem beschieden, aber nicht jeder Tod hat die gleiche Bedeutung. […] Stirbt man für die Interessen des Volkes, so ist der Tod gewichtiger als der Tai-Berg; steht man im Sold der Faschisten und stirbt für die Ausbeuter und Unterdrücker des Volkes, so hat der Tod weniger Gewicht als Schwanenflaum.“ (Mao Zedong)

Keine Kommentare:

Kommentar posten