Sonntag, 18. Juni 2017

[Chiapas98] Bericht aus Oaxaca

Mit einem Gruss aus Oaxaca, wo wir grad von einer Katastrophe in die nächste taumeln, und das mit nur zwei Unwettern, erst TT Beatriz, das weitere Todesopfer fordert wegen unzugänglichen Strassen in indgenen Regionen (ca. 18'000 v. Umwelt abgeschnitten), die ärztliche Versorgung unmöglich machen, dann TT Calvin und anschliessend die Megaexplosion von 500'000 Barrel (= 79'500'000 Liter) Rohöl in der Raffinerie von Salina Cruz, inkl. schwarzem Regen und Evakuation von tausenden von Stadtbewohnern. Nach 48 h ist der Brand in der grössten Raffinerie Mexikos nun gelöscht, genaue Untersuchung und Umweltschadensbegrenzung ist nicht zu erwarten: Proteccion Civil riet der Bevölkerung, die Ölschmiere einfach von den Häusern und Strassen zu waschen, damit das "Erdöl dann wieder im Boden ist". Da kommts ja her...

Eine weitere Ueberschwemmung ist im Anzug, der Staudamm Benito Juarez ist zu 106 Prozent voll und läuft momentan noch kontrolliert über, dies aber ca. nur noch diese Nacht (Notabfluss war heute Mittag zu 72% voll). Despues quien sabe, gemäss Behörden ist auch hier keine Gefährdung in Sicht. Der Staudamm war seit Anfang Jahr und bis am 1.6. sozusagen leer und hat sich allein mit TT Beatriz in wenigen Tagen gefüllt, cambio climatico lässt grüssen.
_______________________________________________
Chiapas98 Mailingliste
JPBerlin - Mailbox und Politischer Provider

Keine Kommentare:

Kommentar posten