Sonntag, 18. Juni 2017

Hamburg: Ehemalige verdeckte Ermittlerin klagt gegen Rote-Flora-Aktivisten


14.06.17
pig2Im August 2017 haben Aktivist*innen mit einer Plakataktion an der Roten Flora in Hamburg auf die noch immer nicht ausreichend aufgeklärten Einsätze verdeckter Ermittler*innen des Hamburger LKA erinnert. Mit einem der Werbekampagne der Polizei nachempfundenen Motiv wurde auf die jahrelange Bespitzelung von politisch aktiven Menschen hingewiesen. Durch diese Aktion fühlt sich die ehemalige verdeckte Ermittlerin und Polizeibeamte des LKA Hamburg, Astrid Oppermann, in ihren Persönlichkeitsrechten verletzt.


Angeklagt ist ein Aktivist der Roten Flora nun vor dem Amtsgericht Altona, gegen das Kunsturhebergesetz verstoßen zu haben. Die Verhandlung wird am Donnerstag, 22.06.2017 ab 13 Uhr im Saal 201 stattfinden. Die Beamte Oppermann ist als Zeugin geladen! Es wird ab 12:30 Uhr eine Kundgebung vor dem Gericht geben.

Keine Kommentare:

Kommentar posten