Samstag, 28. Januar 2017

FILMREIHE HINGESEHEN

Dresden, 8. Februar, Mittwoch, 18.00 Uhr
wissenschaftliche Slams, Film und Diskussion
International Peace Slam ***

Mit Stefan (Serbien, Doktorand am Vodafone Lehrstuhl an der TU Dresden), Siavash (Iran, Research Fellow am Zentrum für Informationsdienste und Hochleistungsrechner (ZIH)), Caterin (Kolumbien, Doktorandin am Institut für Angewandte Photophysik (IAPP) der TU Dresden)
Eine gemeinsame Veranstaltung von MEMORARE PACEM. Gesellschaft für Friedenskultur e.V., dem TUD Welcome Center, der Lokalen Agenda 21 für Dresden e.V., dem Abgeordnetenbüro Katja Kipping und der RLS Sachsen
Programmkino Ost, Schandauer Str. 73, 01277 Dresden


Die erste Veranstaltung der Filmreihe HINGESEHEN in 2017 findet am Mittwoch den 08. Februar im Programmkino OST statt, Beginn ist 18.30 Uhr. Als Auftakt slammen beim Peace Slam drei internationale Wissenschaftler zum Thema Frieden. Danach zeigen wir den Film DRESDEN REFUGE, wobei im Anschluss Fragen möglich sind. 
Beim Internationalen Peace Slam werden drei in Dresden forschende Wissenschaftler*innen - Stefan aus Serbien, Caterin aus Kolumbien und Siavash aus dem Iran - über ihr Verständnis von Frieden slammen.  
Der anschließend gezeigte Film DRESDEN REFUGE (Regie Xuban Inxausti) entstand als einer von zehn Filmen des Projektes Europa Transit, eine Reisende Botschaft von San Sebastian, der Europäischen Kulturhauptstadt 2016. Der Dokumentarfilm zeigt, was die Aufnahme von Geflüchteten für Dresden bedeutet und zeigt eine gespaltene Stadt. Es wird deutlich, dass Dresdens Geschichte darauf Einfluss hat, wie die Einwohner auf die Ankunft der Geflüchteten reagieren.
Nach dem Film sind Gespräche möglich mit Menschen, die im Kontext Willkommens- und Friedenskultur in Dresden aktiv sind. 

Keine Kommentare:

Kommentar posten