Montag, 22. Oktober 2012

ATOMKRAFTWERK FUKUSHIMA SINKT WEITER AB

übersetzt von Jens-Torsten Bohlke Havanna, 19.Oktober 2012, Cubadebate. Auf Kommunisten-online am 22. Oktober 2012) – Der ehemalige Botschafter Japans in der Schweiz und Senegal, Mitsuhei Murata, erklärte, dass der Untergrund des Kraftwerkblocks 4 von Fushima sich gegenwärtig absenkt und die gesamte Kraftwerksstruktur am Rande eines Zusammenbruchs steht. Murata hob hervor, dass der Boden seit dem Erdbeben und Tsunami von März 2011 um mindestens 80 Zentimeter abgesunken ist. Damals verloren Tausende Menschen ihr Leben und ihre Wohnstätten. Der Diplomat stellte klar, dass das Absenken des Gebietes oder jedes weitere noch so kleine Erdbeben die Kraftwerksstruktur zusammenbrechen lassen könnte. Viele Wissenschaftler bestätigen, dass im Fall des Berstens des Blocks 4 mit seinen mehr als 1500 atomaren Brennstäben nicht nur Japan in Ruinen legen würde, sondern dies die ganze Welt mit großen Schäden überziehen und einen Großteil des Planeten völlig unbewohnbar machen könnte. (Gestützt auf Meldungen von Radio Reloj) Quelle: http://www.cubadebate.cu/

Keine Kommentare:

Kommentar posten