Montag, 27. März 2017

[Chiapas98] Veranstaltung zu Mexiko und Kolumbien in Berlin am 28.3.17

Hiermit möchten wir euch herzlich zur Abendveranstaltung „(Un-)Sicherer Raum. Verschwundene, Kriminalität und der Staat Mexiko“ in der Reihe Lateinamerika der Hellen Panke einladen.

Alke Jenss ist Soziologin und hat als ehemalige Promotionsstipendiatin der Rosa-Luxemburg-Stiftung das Buch „Grauzonen staatlicher Gewalt. Staatlich produzierte Unsicherheit in Kolumbien und Mexiko“ veröffentlicht.

Wir freuen uns auf den Austausch mit euch!
 
 
Herzliche Grüße,
Lucie
 
Lucie Matting | Rosa Luxemburg Stiftung| Zentrum für Internationalen Dialog und Zusammenarbeit | Referat Amerika und Vereinte Nationen | Projektmanagerin Lateinamerika | Franz-Mehring-Platz 1, 10243 Berlin | Tel. +49-(0)30-44310-488 | E-Mail: matting@rosalux.de|www.rosalux.de
 

Keine Kommentare:

Kommentar posten