Mittwoch, 17. Dezember 2014

Soliparty für das Frauenhaus Yach´il Anteztic in Chiapas, 10.01 ab 20 Uhr Oetinger Villa Kranichsteinerstr. 81 in Darmstadt

********** mit mexikanischer Live-Band Son Tacumba, Beißpony, Mad*hilde , Moscow Again sowie DJ Musik Global Beez von Phil Wée****** ********** mit Tombola, poltischer Vortrag über Mexiko, Film+ Ausstellung über das Frauenhaus, Klamottentausch für Frauen, Cocktails und und und..... ****** Ein bunter Abend für eine Einrichtung für Frauen in Notsituationen im Süden von Mexiko. Yach`Il Antzetic (http://yachilantzetic.org/) ist ein Ort für Frauen in Notsituationen und ihre Kinder. Die Meisten stammen aus marginalisierten Stadtteilen oder indigenen Gemeinden in Chiapas, wo sie extreme Armut und oftmals auch Gewalt und Missbrauch erlebten. Sie werden in einem ganzheitlichen Prozess begleitet ein selbstbestimmteres Leben führen zu können. Dies geschieht durch Alphabetisierungskurse, Workshops zu Themen wie Rechte, Gender,Gewalt etc..sowie durch Kunsthanderwerkskurse, Austernpilzkultivierung und Anbau und Verarbeitung von Naturheilpflanzen, wodurch die Frauen sich ein zweites finanzielles Standbein aufbauen können. Schwangere Frauen werden in der Einrichtung bis zur Geburt begleitet. In dieser Zeitspanne entwickeln sie eine Zukunftsperspektive für sich und ihr Kind, werden aber auch begleitet, wenn Sie sich zu einer Adoption entschließen. Da die Organisation von der Regierung unabhängig ist, ist Sie stets auf Spenden und Fördermittel angewiesen. Mit diesem Abend wollen wir einen kleinen Beitrag zu ihrem Fortbestehen leisten und haben wieder ein buntes Programm zusammengestellt, welches für jede_n etwas bietet. Auf dem Programm stehen Experimental Indie von Beißpony. Stephanie und Laura verzaubern mit einem ihrem handgemachten Experimental Indie und nehmen auch gerne Näh- oder Schreibmaschine zum Musizieren hinzu. http://www.beisspony.com/ Mad*Hilde Sind 5 Darmstädterinnen und Frankfurterinnen aus dem Dunstkreis des Ladyfestes die schöne Indiehits (z. B. Robyn) mit klassischen Instrumenten covern. https://www.facebook.com/wearemadhilde?fref=ts Tacumba Son Jarocho aus Mexiko und Frankfurt bieten uns Son Jarocho Musik von der Küste von Veracruz. Der Musikstil vereint indigene, spanische, karibische und afrikanische Elemente. Die Texte reflektieren das Leben im kolonialen Mexiko des 19. Jahrhunderts. Der Darmstädter Synthpop-Künstler Moscow again feiert an diesem Abend sein Debut. DJ Phil Weé, im richtigen Leben Studiengangsleiter für interkulturelle Soziologie an der FH Fulde, steht nach Abschluss des Rahmenprogramms an den Turntables und lässt und gemeinsam mit seinem Kumpel Ickar Flyer zu Global Bass Muzik abdancen. https://soundcloud.com/phil_wee Moderiert wird der Abend von den bezaubernden Teilzeit Transe Karla Zapata und der Drag Queen und LGBT-Aktivistin Rosa Opossum. http://showtranse.jimdo.com/ Außerdem gibt es um 20:00 einen politischen Vortrag über die Situation in Chiapas von José Louis von der NGO Otros Mundos, einen Film und eine Fotoausstellung über das Frauenhaus, Verkauf von Kunsthandwerk aus dem Projekt, Cocktails und einen Klamottenflohmarkt für Frauen* die Veranstaltung findet ihr auch unter : http://www.oetingervilla.de/programm/1536/soli-abend-yachil-antzetic/#detail ___________________________________________________________________________________________________________________________________________ Gesendet: Sonntag, 14. Dezember 2014 um 12:00 Uhr Von: chiapas98-request@listi.jpberlin.de An: chiapas98@listi.jpberlin.de Betreff: Chiapas98 Nachrichtensammlung, Band 133, Eintrag 6 Um E-Mails an die Liste Chiapas98 zu schicken, nutzen Sie bitte die Adresse chiapas98@listi.jpberlin.de Um sich via Web von der Liste zu entfernen oder draufzusetzen: https://listi.jpberlin.de/mailman/listinfo/chiapas98 oder, via E-Mail, schicken Sie eine E-Mail mit dem Wort 'help' in Subject/Betreff oder im Text an chiapas98-request@listi.jpberlin.de Sie koennen den Listenverwalter dieser Liste unter der Adresse chiapas98-owner@listi.jpberlin.de erreichen Wenn Sie antworten, bitte editieren Sie die Subject/Betreff auf einen sinnvollen Inhalt der spezifischer ist als "Re: Contents of Chiapas98 digest..." Meldungen des Tages: 1. BKA bildet Polizei in Mexiko seit Jahren aus -- Pressemitteilung des Lateinamerika-Portals amerika21.de (pcl) 2. Polizeikooperation mit Mexiko bereits seit 2010 !!! (Pressemitteilung von Mexico via Berlin v. 13.12.2014 (pcl) ---------------------------------------------------------------------- Message: 1 Date: Sun, 14 Dec 2014 11:49:10 +0100 From: pcl To: a_chiapas98 Subject: [Chiapas98] BKA bildet Polizei in Mexiko seit Jahren aus -- Pressemitteilung des Lateinamerika-Portals amerika21.de Message-ID: <548D6B26.2070101@jpberlin.de> Content-Type: text/plain; charset="iso-8859-1"; Format="flowed" Betreff: [amerika21] BKA bildet Polizei in Mexiko seit Jahren aus -- Pressemitteilung des Lateinamerika-Portals amerika21.de Datum: Sat, 13 Dec 2014 22:24:24 +0100 Von:pressedienst@amerika21.de Antwort an:redaktion@amerika21.de An:pressedienst@amerika21.de Pressemitteilung des Lateinamerika-Portals amerika21.de 14. Dezember 2014 BKA bildet Polizei in Mexiko seit Jahren aus Berlin/Mexiko-Stadt, 14.12.2014. Obwohl die Bundesregierung trotz zunehmender Kritik an einer geplanten Ausweitung der sicherheitspolitischen Kooperation mit Mexiko Informationen zurückhält, sind nun neue Details über ein bilaterales Sicherheitsabkommen bekannt geworden. Zugleich wurde publik, dass das Bundeskriminalamt (BKA) mexikanische Polizeibehörden seit dem Jahr 2010 unterstützt. Einige der zahlreichen Polizeibehörden werden für eine Reihe schwerer Menschenrechtsverletzungen verantwortlich gemacht. Dennoch unterstützt das BKA die mexikanische Polizei offenbar schon seit vier Jahren. Nach Recherchen des Vereins México via Berlín fanden zwischen November 2010 und September 2014 mindestens neun Ausbildungsmaßnahmen des BKA für mexikanische Polizei- und Justizbehörden statt. Von den Schulungen profitierten mehrere Dutzend mexikanische Beamte. Die Lehrgänge sind in der Regel so angelegt, dass die Absolventen ihr Wissen in den eigenen Behörden weitergeben. Neue Details sind auch zu einem geplanten Sicherheitsabkommen zwischen Deutschland und Mexiko bekannt geworden. Ein mexikanischer Diplomat hat Informationen zu dem Vorhaben in einer Fachzeitschrift preisgegeben. Nach Darstellung von Sergio Sierra Bernal war der Vorschlag für eine bilaterale Sicherheitskooperation Berlin ursprünglich 2010 unterbreitet worden. Der Vorstoß sei von der mexikanischen Generalstaatsanwaltschaft ausgegangen und habe vor allem auf den Kampf gegen den Drogenhandel abgezielt, heißt es in dem Beitrag in der Mexikanischen Zeitschrift für Außenpolitik (Revista Mexicana de Política Exterior). Die neuen Informationen zeigten, dass "die Ausbildung mexikanischer Polizisten durch Deutschland bereits im Gange ist", erklärte der deutsch-mexikanischer Verein in einer Pressemitteilung. Offenbar gehe es bei dem geplanten Abkommen also nur noch darum, den Polizeibehörden Mexikos -- auch angesichts wachsender Kritik -- Legitimation zu verleihen. Deutschland könne durch Ausbildungsmaßnahmen sowie den Verkauf von Waffen und anderer Militärtechnologie profitieren. Den gesamten Text können Sie hier lesen: https://amerika21.de/2014/12/109882/polizei-mexiko-bka-ausbildung -- amerika21 | Presseverteiler |redaktion@amerika21.de Nachrichten und Analysen aus Lateinamerika https://amerika21.de/ Haus der Demokratie und Menschenrechte Greifswalder Str. 4 10405 Berlin Pressekontakt: +49 (0)171 19 62 796 Das Nachrichtenportal amerika21.de informiert seit 2007 tagesaktuell über Lateinamerika und die Karibik. Von einem Team von Fachjournalisten betreut, versucht das Nachrichtenangebot von amerika21 eine Lücke in der Berichterstattung zu schließen. Authentische und überprüfte Informationen aus den Ländern südlich der USA werden professionell aufbereitet und im Kontext auf Deutsch präsentiert. Weitere Informationen unter:https://amerika21.de/a21 -------------- nächster Teil -------------- Ein Dateianhang mit HTML-Daten wurde abgetrennt... URL: ------------------------------ Message: 2 Date: Sun, 14 Dec 2014 11:59:21 +0100 From: pcl To: a_chiapas98 Subject: [Chiapas98] Polizeikooperation mit Mexiko bereits seit 2010 !!! (Pressemitteilung von Mexico via Berlin v. 13.12.2014 Message-ID: <548D6D89.5050804@jpberlin.de> Content-Type: text/plain; charset="utf-8"; Format="flowed" Anbei sowohl die deutsche als auch die spanische Version zur eventuellen Weiterleitung nach Mexiko. P. -------------- nächster Teil -------------- Ein Dateianhang mit Binärdaten wurde abgetrennt... Dateiname : 2014_No5_MvB Comunicado Prensa_entrenamiento policial alemán desde 2010.pdf Dateityp : application/pdf Dateigröße : 281763 bytes Beschreibung: nicht verfügbar URL : -------------- nächster Teil -------------- Ein Dateianhang mit Binärdaten wurde abgetrennt... Dateiname : 2014_No5_MvB Pressemitteilung_deu Polizeiausbildung fuer Mex seit 2010.pdf Dateityp : application/pdf Dateigröße : 275654 bytes Beschreibung: nicht verfügbar URL : ------------------------------ Subject: Fusszeile der Nachrichtensammlung _______________________________________________ Chiapas98 mailing list Chiapas98@listi.jpberlin.de https://listi.jpberlin.de/mailman/listinfo/chiapas98 ------------------------------ Ende Chiapas98 Nachrichtensammlung, Band 133, Eintrag 6 ******************************************************* _______________________________________________ Chiapas98 Mailingliste JPBerlin - Mailbox und Politischer Provider Chiapas98@listi.jpberlin.de https://listi.jpberlin.de/mailman/listinfo/chiapas98

Keine Kommentare:

Kommentar posten