Montag, 20. Juli 2020

Türkei: Langsam wird die Zeit für die Anwält*innen knapp


20.07.20
türkey raDie Rechtsanwält*innen Ebru Timtik und Aytaç Ünsal vom Istanbuler Rechtsbüro des Volkes (HHB) befinden sich seit Monaten im Todesfasten und fordern ein gerechtes Verfahren.
Beide wurden ohne jegliche materiellen Beweise, allein aufgrund von widersprüchlichen Aussagen des Kronzeugen Berk Ercan, zu hohen Freiheitsstrafen verurteilt und befinden sich in Haft.
Langsam wird die Zeit für die Anwält*innen knapp. Ebru Timtik wiegt nach 199 Tagen Hungerstreik nur noch 40 Kilogramm.
Ihr Körper nimmt keine normalen Nährstoffe mehr auf.

Keine Kommentare:

Kommentar posten