Mittwoch, 26. September 2018

Mord an Aktivistin Berta Cáceres in Honduras vor Gericht



Tegucigalpa. Am heutigen Montag beginnt in Honduras der Prozess gegen
acht Beschuldigte im Fall der am 2. März 2016 ermordeten Umwelt- und
Menschenrechtsaktivistin Berta Cáceres Flores. Cacéres, der im Jahr 2015
der renommierte Goldman-Umweltpreis verliehen wurde, koordinierte die
Organisation Ziviler Rat der Basis- und indigenen Organisation (Copinh),
die sich zusammen mit den indigenen Lenca-Gemeinden seit 2010 dem Bau
des Wasserkraftprojektes Agua Zarca widersetzen. Vor zweieinhalb Jahren
wurde sie in ihrem Haus erschossen. Der Prozess in diesem Mordfall soll
voraussichtlich bis zum 19. Oktober dauern. Er wird von 17
honduranischen und internationalen Rechtsexperten beobachtet, die auf
ein ordnungsgemäßes Verfahren achten, berichtet heute das
Lateinamerika-Portal amerika21.
Unter den acht Festgenommenen befinden sich neben den fünf mutmaßlichen
Auftragsmördern auch drei weitere Beschuldigte: Mariano Díaz, zum
Tatzeitpunkt Major der honduranischen Streitkräfte; Sergio Rodriguez,
Ingenieur für Umwelt und Soziales der Betreiberfirma Desarrollo
Energético S.A. (Desa) und der ehemalige Desa-Sicherheitschef Douglas
Bustillo. Díaz und Bustillo sind nachweislich an der School of the
Americas, der US-Militärakademie für lateinamerikanische Militärs,
ausgebildet worden, so amerika21.


Die vollständige Meldung des Lateinamerika-Portals amerika21 finden Sie
heute unter:

--
amerika21 | Presseverteiler | redaktion@amerika21.de
Nachrichten und Analysen aus Lateinamerika


Haus der Demokratie und Menschenrechte
Greifswalder Str. 4
10405 Berlin

Pressekontakt: +49 (0)171 19 62 796

Das Nachrichtenportal amerika21.de informiert seit 2007 tagesaktuell
über Lateinamerika und die Karibik. Von einem Team von Fachjournalisten
betreut, versucht das Nachrichtenangebot von amerika21 eine Lücke in
der Berichterstattung zu schließen. Authentische und überprüfte
Informationen aus den Ländern südlich der USA werden professionell
aufbereitet und im Kontext auf Deutsch präsentiert. Weitere
Informationen unter: https://amerika21.de/a21

Wenn Sie keine weiteren E-Mails erhalten möchten, senden Sie eine leere E-Mail an pressedienst-leave@lists.amerika21.de

Wenn Sie sich eintragen wollen, senden Sie eine leere E-Mail an pressedienst-join@lists.amerika21.de

Sie können Ihre Einstellungen hier verwalten:

_______________________________________________
Chiapas98 Mailingliste
JPBerlin - Mailbox und Politischer Provider

Keine Kommentare:

Kommentar posten