Donnerstag, 28. Januar 2016

Berliner SPD und CDU wollen ein Foltergesetz

Am Dienstag, 26.1.2016 hat der Berliner Senat eine Gesetzgebungsvorlage für eine neues PsychKG beschlossen, um in den Psychiatrien auch auf einer landesgesetzlichen Grundlage durch Zwangsbehandlung foltern lassen zu können, siehe Presseerklärung des Senats: https://www.berlin.de/rbmskzl/aktuelles/pressemitteilungen/2016/pressemitteilung.437379.php
Die Vorlage wird nun dem Abgeordnetenhaus (Landtag) zum Abnicken durch die großkoalitionäre Mehrheit zugestellt.
Die Abgeordneten werden sich allerdings mit unserem Warnhinweis zu beschäftigen haben, den wir am 8.1. allen Abgeordneten zugestellt haben. Bitte alle Einzelheiten dieses Gesetzgebungsverfahrens zur Verachtung der UN, der Menschenrechte und der Betroffenen hier nachlesen:
http://www.zwangspsychiatrie.de/2016/01/berliner-psychkg-gesetzgebungsverfahren-gestartet
--------------------------------------------
Dies ist eine Nachricht des Werner-Fuß-Zentrums
im Haus der Demokratie und Menschenrechte
Greifswalder Str. 4, 10405 Berlin
http://www.psychiatrie-erfahrene.de

Geisteskrank? Ihre eigene Entscheidung!
Informieren Sie sich: http://www.patverfue.de

Nachrichten aus dem Werner-Fuß-Zentrum jetzt auch auf Twitter und Facebook (und weiterhin per RSS-Feed):
Twitter: https://twitter.com/wernerfuss
Facebook: https://www.facebook.com/patverfue
RSS: http://www.zwangspsychiatrie.de/feed

Keine Kommentare:

Kommentar posten