Sonntag, 30. Dezember 2018

[Broschüre] „Untersuchung über die Arbeitssituation in Unternehmen mit Betrieben in Deutschland und China“ (jetzt auch in chinesischer Fassung)


So der Titel einer neuen Broschüre über die Ergebnisse eines  
mehrjährigen Projektes des Forum Arbeitswelten China-Deutschland  
gemeinsam mit dem Globalization Monitor aus Hongkong, erschienen als  
Nummer 25 der Reihe „Ränkeschmiede“ im September 2018 – die nun, Ende  
2018, auch in Chinesisch erhältlich ist. In dem zweijährigen Projekt  
haben Beschäftigte in China und Deutschland eigene Betriebsfragebögen  
entwickelt, ihre Arbeits-¬ und Lebensbedingungen wechselseitig  
untersucht und sich über die Ergebnisse ihrer »Arbeiteruntersuchungen«  
ausgetauscht – nicht nur, um mehr voneinander zu wissen, sondern auch,  
um Spaltungen zu verhindern und gemeinsame Interessen in der  
Auseinandersetzung mit ›ihren‹ Unternehmen zu entwickeln. Fallstudien  
aus einer ganzen Reihe von Betrieben, die in diesem Zeitraum  
erarbeitet wurden, sind darin ebenso dokumentiert, wie die Ergebnisse  
von gegenseitigen Besuchen in beiden Ländern. Recherchen über  
Unternehmen mit Betrieben in Suzhou und Deutschland, Recherchen über  
Unternehmen mit Betrieben in Wuhan und Deutschland sowie Recherchen  
über Unternehmen mit Betrieben im Perlfluss-Delta und in Deutschland  
sind Themen des Kapitels 6 der Broschüre, das die konkreten  
Verhältnisse in diversen Unternehmen dokumentiert. Begegnungsworkshop  
in Hong Kong 2017 im Kapitel 7 ist einer der drei Berichte über  
gemeinsame Aktivitäten, neben den beiden gegenseitigen  
Besuchsberichten. Siehe dazu die Links zur Broschüre in beiden  
Sprachen, die Bezugsbedingungen für die gedruckte Ausgabe, begleitende  
Videos zu einzelnen Themen und einen Auszug aus Kapitel 6 der  
Broschüre zu den Verhältnissen in verschiedenen Unternehmen als  
Leseprobe im LabourNet Germany
http://www.labournet.de/?p=141654

Keine Kommentare:

Kommentar posten