Freitag, 30. November 2018

Kooperation mit Unterstützern des Terrors?

Der deutsche Bundesnachrichtendienst (BND) pflegt Kontakte zu verschiedensten Geheimdiensten dieser Welt, unter anderem auch zum ISI aus Pakistan. Nun äußerten sich vergangene Woche kritische Stimmen über diese Partnerschaft, da der pakistanische ISI angeblich Terroristen wie zum Beispiel Al Qaida oder die Taliban, die vor allem im benachbarten Afghanistan großen Einfluss haben, mitfinanzieren und unterstützen soll. Somit geht der BND bzw. die BRD ein Abkommen mit den Partnern des angeblich so verhassten „islamischen Terrors“ ein, der in der BRD doch aller spätestens seit dem Jahr 2015 extrem stark diskutiert, an den Pranger gestellt und angeblich für so viele Probleme verantwortlich ist. Die BRD wollte also angeblich mit den sogenannten „Paten des Terrors“ kooperieren um so nah wie nur möglich an der Quelle zu sein und den „Kampf gegen den Terror“ so möglichst präzise entwickeln zu können. Diese Kooperation ging so weit, dass auch Kräfte und Führungskräfte des pakistanischen Geheimdienstes von der BRD ausgebildet wurden. So wird in der bürgerlichen Presse ein Widerspruch aufgemacht der da ist, das die BRD auf der einen Seite den sogenannten Terror bekämpfen würde, doch auf der anderen Seite, mit Institutionen die den „Terror“ unterstützen, zusammen arbeitet. Dass die imperialistische BRD selbst Unterstützer von Terrorismus ist, wird selbstverständlich nicht erwähnt. Kein Wort von all den deutschen Waffen die in den unterdrückten Nationen Morden und gegen diejenigen gerichtet werden die für ihre Freiheit aufstehen, kämpfen und sich wehren. Das Bild davon dass die BRD ein großer Kämpfer gegen den sogenannten Terrorismus, sowohl im Inland als auch Weltweit ist, muss aus Gründen der Aufstandsbekämpfung, und somit der immer stärker zunehmenden militärischen Aufrüstung, aufrecht erhalten bleiben. Dieses wichtige propagandistische Mittel dient dem Ziel des deutschen Imperialismus, eine Supermacht zu werden d.h. ganz oben mitwirken zu können und das Weltgeschehen maßgeblich nach dem Interesse der Bourgeoisie zu entscheiden. Im Klartext, Ausbeutung und Unterdrückung!

Keine Kommentare:

Kommentar posten