Mittwoch, 24. Juni 2015

WOLFGANG GEHRCKE: RUFMORD - Die Antisemitismus-Kampagne gegen links

"Die deutsche Linke wird immer wieder mit dem Verdikt des Antisemitismus belegt. Ihre Kritik an der US-amerikanischen wie der israelischen Regierungspolitik bediene antisemitische Vorurteile. Dieser Vorwurf wird in Politik und Medien in stetiger Wiederholung variiert. Wie kommt es zu solchen Anschuldigungen und was bezwecken sie? Warum richten sie sich ausgerechnet gegen links? Stellen sie nicht eine der schlimmsten Anklagen dar, die gegen ein linkes Selbstverständnis erhoben werden könnten? Sind derartige Kampagnen möglicherweise nur ein Vorwand? Sollte es dabei etwa gar nicht gegen Antisemitismus gehen? Zielen sie vielleicht in Wirklichkeit nur auf den Antikapitalismus der Linken? Wolfgang Gehrcke deckt auf, welche formellen und informellen Netzwerke solche propagandistischen Feldzüge inszenieren, mit welchen unbewiesenen Unterstellungen und Manipulationen sie operieren und welche Absichten sie verfolgen. Und er konfrontiert den behaupteten mit dem tatsächlich existierenden Antisemitismus." Wolfgang Gehrcke, * 1943, MdB DIE LINKE, stellvertretender Fraktionsvorsitzender und Mitglied im Vorstand seiner Partei. PapyRossa Verlag, Neue Kleine Bibliothek 214, 177 Seiten ISBN 978-3-89438-586-6

Keine Kommentare:

Kommentar posten