Sonntag, 15. Februar 2015

12. Internationalen Symposiums gegen Isolation in Beirut vom 26.2. - 1.3.2015

Hier findet ihr das Programm unseres 12. Internationalen Symposiums gegen Isolation, das von 26. Februar-1. März 2015 in Beirut stattfinden wird… Daten des Symposiums: 26., 27., 28. Februar/ 1. März 2015 Ort: Beirut - Libanon / UNESCO Palace Foren und Diskussionsveranstaltungen: (Donnerstag, Freitag, Samstag) 26., 27., 28. Februar 2015 – von 9:00- 19:30 Uhr Konzert: Samstag, 28. Februar 2015 – von 19:00-22:00 Uhr Rundfahrt (für die internationalen Gäste): Sonntag, 1. März 2015 – von 9:00 -20:00 Uhr PROGRAMM Beirut: 26. Februar – 1. März 2015 Donnerstag, 26. Februar 2015: 10:00 – 11:00 Uhr Eröffnung/Begrüßung 11:00 – 12:00 Uhr Ausstellung von Handarbeiten politischer Gefangener 12:00 - 14:00 Uhr ISOLATIONSPOLITIK GEGEN INDIVIDUEN: Politische Gefangene 14:00 - 15:00 Uhr: Mittagspause 15:15 – 16:15 Uhr Andere Form der Isolationspolitik des Imperialismus Verschwundene und Flüchtlingspolitik Pause 16:30 – 18:00 Uhr Diskussionsforum: Frieden und Krieg im Nahen Osten (in der Arabischen Welt) - ISIS - Kann von einer Revolution in Rojava gesprochen werden? - Welche Rolle übernimmt der Imperialismus bei den Ereignissen in Syrien? - Die Rolle der Türkei im Nahen Osten (in der Arabischen Welt) 18:00 – 18:45 Uhr: Abendessen 19:00 - 19:30 Uhr Fortsetzung der Debatte: Fragen und Antworten Freitag, 27. Februar 2015: 9:30 - 11:30 Uhr ISOLATIONSPOLITIK GEGEN POLITISCHEN BEWEGUNGEN / ORGANISATIONEN - 3 Millionen Dollar Kopfgeld für 3 Millionen. Repression gegen alle, die sich der US-Politik widersetzen. Auch auf die ehemalige Black Panther-Aktivistin Assata Shakur, die im Exil in Kuba lebt, wurde eine Prämie von 10 Millionen Dollar ausgesetzt und sie wurde auf die Terrorliste gestellt. - Wie sehr sind die Anti-Terorlisten des Imperialismus für uns bindend? - Extreme Beispiele für Missbrauch der Anti-Terrorlisten * 4 Personen, die Karten für ein Grup Yorum- Konzert verkauften, werden in Deutschland angeklagt * Wie der Imperialismus den Angriff gegen Charlie Hebdo als Vorwand für die Angriffe auf Menschen nutzen wird. Pause 12:00 - 13:30 Uhr Der internatonale Kampf und was wir voneinander lernen können: LATEINAMERIKA 13:30 - 14:30 Uhr: Mittagspause 14:30 - 16:15 Uhr ISOLATIONSPOLITIK UND INTERVENTIONSKRIEGE GEGEN LÄNDER: Ukraine, Iran, Kuba, Venezuela, Russland, Syrien, Palästina… 16:30 - 18:15 Uhr Der Internationale Kampf und was wir voneinander lernen können: EUROPA Türkei: - Kazova Widerstand - Zentrum zum Kampf und zur Befreiung von Drogenabhängigkeit (H.F.G.) - Kampf revolutionärer AnwältInnen (Anwaltskanzlei des Volkes/CHD) - Volksprojekte der Ingenieure udn Architekten des Volkes… 18:15 - 18:45 Uhr: Abendessen 19:00 - 19:30 Uhr Fortsetzung der Debatte: Fragen und Antworten Samstag, 28. Februar 2015: 9:00 - 10:45 Uhr Der Internationale Kampf und was wir voneinander lernen können: AFRIKA und ASIEN Pause 11:00 - 12:45 Uhr Der Internationale Kampf und was wir voneinander lernen können: Wie können wir den anti-imperialistischen Kampf aufbauen? Wie können wir unsere Widerstände vereinen? 13:00 - 14:00 Uhr: Mittagspause 14:00 - 15:15 Uhr Der Internationale Kampf und was wir voneinander lernen können: Fortsetzung der Debatte.. 15:30 - 17:00 Uhr Vorbereitung einer Schlussdeklaration 17:00 - 18:00 Uhr: Abendessen 18:00 - 22:00 Uhr Konzert Sonntag, 1. März, 2015: 9:00 – 20:00 Uhr Rundfahrt Die Reise wird im Zentrum von Beirut starten. - Zuerst werden wir uns in den Süden von Libanon begeben. Unser erster Halt ist der „PLATZ DER GEFALLENEN“ in „Sayda“. Dieser Platz wurde im Gedenken an die Gefallenen des Krieges gegen Israel im Jahr 1982 errichtet. - Nach einer kurzen Gedenkfeier geht es weiter nach Mleeta (Open Air Museum) http://mleeta.com/mleeta/eng/material/news10.html - Danach begeben wir uns zum letzten Reiseziel: das ehemalige israelische Gefängnis (Khiam) Anmerkung: Bei der Führung gibt es Englisch und Französisch Übersetzung https://www.indiegogo.com/projects/12th-international-symposium-against-isolation#

Keine Kommentare:

Kommentar posten