Montag, 19. Dezember 2011

KKE zu Palästina...

GEMEINSAMER AUFRUF DER 21 PARLAMENTSMITGLIEDER UND 2 EU-PARLAMENTARIER DER KKE ZUR VERSTÄRKUNG DES KAMPFES FÜR DIE ANERKENNUNG DES STAATES PALÄSTINA!

übersetzt von Jens-Torsten Bohlke

Auf Kommunisten-online am 11. Dezember 2011 – Anlässlich des 29. Novembers, des Tages der internationalen Solidarität mit dem palästinensischen Volk, bekundet die Kommunistische Partei Griechenlands (KKE) ihre Solidarität und ihre Unterstützung für den heldenhaften Kampf des palästinensischen Volkes, welches jahrzehntelang dem ideologischen, politischen und militärischen Druck der Imperialisten USA, EU und NATO in Absprache mit dem imperialistischen Staat Israel ausgesetzt worden ist.

Wir stehen fest in unserer Solidarität mit dem Kampf des Volkes von Palästina. Zugleich bekunden wir unsere Ablehnung gegenüber den Vereinbarungen der griechischen Regierungen, welche die militärische Zusammenarbeit mit Israel fördern.

Zu einem Zeitpunkt, an dem ein imperialistischer Krieg in der Region immer wahrscheinlicher wird, an dem es eine anhaltende imperialistische Einmischung in Syrien gibt, die Drohungen mit Krieg gegen Iran verstärkt werden, ist es erforderlich, den antiimperialistischen Kampf, den Kampf für die Rechte des palästinensischen Volkes und für die Lösung der Palästinafrage zu verstärken. Ihre gerechte Lösung ist von entscheidender Bedeutung für die Entwicklungen in der Region.

Daher meinen wir:

Wir unterstützen den Kampf für die Schaffung eines unabhängigen, lebensfähigen und souveränen Staates Palästina in den Grenzen von 1967 mit Ost-Jerusalem als seiner Hauptstadt, neben Israel. Wir fordern die Befreiung des palästinensischen Volkes aus den Fängen der grausamen Besatzungskräfte, der israelischen Armee.

Wir fordern die Anerkennung des Staates Palästina als UN-Vollmitglied.

Wir fordern auch:

- Schluss mit den Siedlungen, Rückzug der Siedler aus den Gebieten jenseits der Grenzen von 1967;

- Abriss der nicht hinzunehmenden Mauer, die Jerusalem und die West Bank teilt;

- Rückkehrrecht für alle palästinensischen Flüchtlinge nach West Bank und Gaza;

- Rückkehrrecht für alle palästinensischen Flüchtlinge in ihre Heimatorte gemäß der diesbezüglichen UN-Resolution;

- Aufheben jeglicher Blockade gegen die Palästinenser in der Westbank und Gaza;

- Sofortige Freilassung der palästinensischen und sonstigen politischen Flüchtlinge, die derzeit in israelischen Gefängnissen gefangen gehalten werden;

- Rückzug der israelischen Armee aus den 1967 besetzten Gebieten einschließlich der Golan-Höhen und der Sebaa-Region in Süd-Libanon.

Wir rufen das griechische Volk dazu auf, seine Stimme zu erheben und bei der griechischen Regierung die Beendigung der militärischen Zusammenarbeit unseres Landes mit Israel durchzusetzen und unverzüglich die Aktionen für die Anerkennung des Staates Palästina zu unterstützen.

Wir rufen das griechische Volk und die Arbeiterklasse dazu auf, dass sie ihre Solidarität mit dem gerechten Kampf des palästinensischen Volkes für die Anerkennung des Staates Palästina als Vollmitglied der UN bekunden.

Die Parlamentsmitglieder der KKE:

PAPARIGA Aleka

KAZAKOS Costas

GKIOKAS Yannis

HALVATZIS Spiridon

HARALAMPOUS Haralampos

IGNATIADIS Theodoros

KALANTIDOU Sofia

KANELLI Liana

KARATHANASOPOULOS Nikos

MANOLAKOU Diamando

MARINOS Giorgos

MAVRIKOS Georgios

MORAITIS Nikos

NANOS Apostolos

NIKOLAIDOU Vera

PAFILIS Athanasios

PAPACONSTANTINOU Nicolaos

PROTOULIS Yannis

SKOPELITIS Stavros

SKYLLAKOS Antonis

ZIOGAS Yannis

Die Mitglieder des EU-Parlaments der KKE

ANGOURAKIS Charalampos

TOUSSAS Giorgos

Athen, 28/11/2011, Pressebüro des ZK der KKE

Quelle: http://inter.kke.gr/

Keine Kommentare:

Kommentar posten